Boxen International
B-Probe von Profi-Boxer Gomez ebenfalls positiv

Profiboxer Juan Carlos Gomez vom Hamburger Box-Stall Universum ist des Missbrauches von Kokain überführt worden. Auch die B-Probe des 32-Jährigen war positiv - er muss nun mit einer zweijährigen Sperre rechnen.

Profiboxer Juan Carlos Gomez ist des Missbrauchs von Kokain überführt worden, denn auch die B-Probe ergab Rückstände, die den Gebrauch der Droge beweisen. Das teilte der Bund Deutscher Berufsboxer (BDB) am Freitag der Hamburger Universum Box-Promotion mit, bei der der Schwergewichtler aus Kuba unter Vertrag steht. Die Karriere des 32-Jährigen ist damit mutmaßlich zu Ende, er muss mit einer Sperre von zwei Jahren rechnen.

Die Probe wurde nach Gomez´ Kampf am 15. Oktober in Düsseldorf genommen, als der 32-Jährige einen WBC-Ausscheidungskampf gegen den US-Amerikaner Oliver Mccall gewann. Der Boxer hält sich zur Zeit in den USA auf und war von Universum noch nicht zu erreichen. "Das ist eine Katastrophe", meinte Trainer Michael Timm, der den in 41 Kämpfen 40-mal siegreichen Kämpfer bis 2007 zur WM führen sollte.

Kohl will sich von Gomez trennen

Universum-Chef Klaus-Peter Kohl will erst nach einem Gespräch mit Gomez über dessen Zukunft in seinem Stall entscheiden. Wahrscheinlich aber werden sich die Wege trennen. "Ich bin über diesen Fall erschrocken. Doping und Rauschgift sind mit dem Sport nicht zu vereinbaren", sagte der Hamburger, "ich lehne jede Form von Dopingmissbrauch strikt ab."

Kohl hatte Gomez erst im Sommer 2004 wieder unter Vertrag genommen und ihm damit eine zweite Chance gegeben. Der exzentrische Mittelamerikaner hatte seine Profikarriere 1995 bei Universum begonnen und war zwischen 1998 und 2001 WBC-Weltmeister im Cruisergewicht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%