Boxen International
Beyer und Kessler bestreiten WM-Vereinigungskampf

Markus Beyer tritt am 14. Oktober in Kopenhagen im Super-Mittelgewicht gegen Mikkel Kessler aus Dänemark an. "Ein Vereinigungskampf war immer mein sportliches Ziel. Es ist eine große Herausforderung", sagte Beyer.

Box-Weltmeister Markus Beyer wird am 14. Oktober in Kopenhagen zu einem Vereinigungskampf im Super-Mittelgewicht gegen den Dänen Mikkel Kessler in den Ring steigen. Zwischen WBC-Champion Beyer und dem WBA-Titelträger Kessler geht es in der Parken Arena um beide WM-Gürtel.

"Ein Vereinigungskampf war immer mein sportliches Ziel. Jetzt in Kopenhagen gegen Mikkel Kessler in den Ring zu steigen, ist eine große Herausforderung und sicher einer der sportlichen Höhepunkte meiner Karriere", sagte Beyer.

Der im erzgebirgischen Erlabrunn geborene Beyer hatte seinen Titel am 13. Mai gegen den in Australien lebenden Sakio Bika erfolgreich verteidigt, da der Kampf nach einem unabsichtlichen Kopfstoß Bikas abgebrochen worden war.

Mikkel Kessler ist in 37 Kämpfen ungeschlagen, 28 davon gewann er durch K.o.. Den WBA-Titel hält er seit 2004. Zuletzt besiegte er in Eric Lucas und Anthony Mundine zwei Boxer der Spitzenklasse.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%