Boxen International
Klitschko geht im Wahl-Kampf k.o.

Der flotte Wechsel vom Weltmeister-Gürtel zur Bürgermeister-Schärpe misslang für Witali Klitschko völlig. Der ehemalige Champion unterlag in der Wahl zum Stadtoberhaupt der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

Im Boxring musste Witali Klitschko nur wenige Niederlagen hinnehmen, doch auf der politischen Bühne setzte es für ihn direkt eine schmerzhafte Auftaktpleite. Der ehemalige Boxweltmeister ist nach vorläufigen Ergebnissen mit seiner Kandidatur für das Bürgermeister-Amt in Kiew gescheitert. Der 34-Jährige trat für die ehemalige Bürgerrechtsbewegung "Pora" an, die aus der "orangenen Revolution" hervorgegangen ist.

Eines der wichtigsten Themen in Klitschkos Wahlprogramm war der Kampf gegen die Korruption, doch trotz seiner großen Popularität und eines mit großem persönlichen Einsatz geführten Wahlkampfes verfehlte der Politik-Novize sein Ziel. Neuer Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt ist der Finanzexperte Leonid Tschernowitzki.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%