Boxen International
Simin neuer Trainer von "Box-Riese" Walujew

Alexander Simin ist in den Trainerstab des ehemaligen Schwergewichts-Weltmeisters Nikolai Walujew aufgenommen worden. Simin führte Juri Abratschakow 1992 zum WM-Titel im Fliegengewicht.

Nikolai Walujew will sich seinen verlorenen WM-Titel im Schwergewicht zurückholen. Dabei setzt der 2,13m große Boxprofi auf das Können seines neuen Trainers Alexander Simin. Der Coach betreute zu Sowjetzeiten die Boxauswahl Leningrads und war auch für die Nationalmannschaft der Udssr tätig. 1992 machte Simin seinen Schützling Juri Arbatschakow zum ersten russischen Profi-Weltmeister im Fliegengewicht.

"Alexander Simin soll die Trainingsarbeit im taktischen Bereich ergänzen. Ich will mir den Titel zurückholen", sagte Walujew, der seinen ersten Kampf unter dem neuen Coach am 29. September in Deutschland bestreitet. Der genaue Ort ist derzeit ebenso noch offen wie der Gegner. Möglicherweise kommt es zum EM-Kampf gegen den ukrainischen Titelträger Wladimir Wirchis. Ein anderer potenzieller Gegner ist der in 27 Kämpfen noch ungeschlagene Kanadier Jean-Francois Bergeron.

Seinen bisherigen Trainer Manuel Gabrielian hatte Walujew nach der WM-Niederlage gegen den Usbeken Ruslan Tschagajew am 14. April in Stuttgart in seinen Aufgaben beschnitten. "Ich musste ein Zeichen setzen", meinte der Schwergewichtler. Gabrielian soll aber weiterhin das Konditionsprogramm des Ex-Weltmeisters verantworten und eine Rolle in der täglichen Trainingsarbeit übernehmen, da Simin derzeit in Tokio lebt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%