Boxen International
Tyson, Chavez und Stallone in die Hall of Fame

Die Ex-Weltmeister Mike Tyson und Julio Cesar Chavez sowie "Rocky"-Darsteller Sylvester Stallone finden im kommenden Jahr einen Platz in der Ruhmeshalle des Boxens.

Die beiden ehemaligen Weltmeister Mike Tyson und Julio Cesar Chavez sowie Hollywood-Schauspieler Sylvester Stallone werden im kommenden Jahr in die Ruhmeshalle des Boxens aufgenommen. Die offizielle Zeremonie in Canastota/US-Bundesstaat New York findet am 12. Juni 2011 statt. Deutschlands einziger Schwergewichts-Weltmeister Max Schmeling und Promoter Wilfried Sauerland sind die beiden einzigen Deutschen in der Hall of Fame.

Skandalboxer Tyson, der seine Karriere im Jahr 2005 beendet hatte, war Schwergewichts-Weltmeister der Verbände WBC, WBA und IBF. Der Mexikaner Chavez gewann WM-Titel in drei verschiedenen Gewichtsklassen (Superfeder, Leicht, Halbwelter). Stallone hat sich mit der in sechs Filmen aufgezeichneten Geschichte des fiktiven Boxers Rocky Balboa, den er selbst verkörperte, um die Sportart verdient gemacht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%