Boxen International
Veit will Beyer-Bezwinger Kessler herausfordern

Nach der am Samstag anstehenden Verteidigung seines WBC-International Champions-Titels visiert der Cottbuser Mario Veit einen WM-Kampf gegen Dänen Mikkel Kessler an. Der hatte gegen Markus Beyer mit K.o. gewonnen.

Schon weit voraus denkt Profiboxer Mario Veit: Der Cottbuser will einen WM-Kampf gegen den Dänen Mikkel Kessler, der Markus Beyer den WBC-Gürtel mit einem K.o.-Triumph abgenommen hatte. Doch zunächst trifft der 32-jährige Veit am Samstag (22.45 Uhr/live im ZDF) in Halle an der Saale auf den Russen Denis Inkin. Veit verteidigt gegen den 28-Jährigen seinen WBC-International Champions-Titel.

Seit Veit von Startrainer Fritz Sdunek betreut wird, hat er trotz seines schon höheren Boxalters merkliche Fortschritte erkennen lassen. In einem bemerkenswerten Universum-Stallkampf gegen das große deutsche Talent Jürgen Brähmer hatte sich der Supermittelgewichtler im Mai in München deutlich durchgesetzt. Veit, den Promotor Klaus-Peter Kohl damals gern von der Gehaltliste gestrichen hätte, gehört jetzt zu den aussichtsreichen WM-Kampfanwärtern des Hamburger Boxstalls.

"Ein Mann wie Beyer-Bezwinger Mikkel Kessler würde mir liegen", so Veit. Dazu ist aber in seinem 51. Profikampf ein Erfolg gegen den ebenfalls zum Universum-Team gehörenden Inkin notwendig. Trainer Sdunek weiß: "Denis ist gefährlich. In 28 Kämpfen kam er zu 21. K.o.-Siegen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%