Boxen National
Axel Schulz erlitt Schlaganfall

Beim ehemaligen Profiboxer Axel Schulz diagnostizierten Ärzte nach seiner schweren K.o.-Niederlage im November einen leichten Schlaganfall. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Hiobsbotschaft für den Ex-Boxprofi Axel Schulz: Laut eines Berichts der Bild-Zeitung diagnostizierten Ärzte elf Tage nach seiner schweren K.o.-Niederlage gegen den US-Amerikaner Brian Minto am 25. November einen leichten Schlaganfall. Bei einer Computertomographie hätten Mediziner eine Gewebeveränderung im Hirn als Folge einer verstopften Blutader festgestellt. Das Hirn sei an der geschädigten Stelle überdurchschnittlich durchblutet. Drei Tage nach dem Kampf habe eine Untersuchung lediglich eine Hirnschwellung ergeben.

Zusätzlich hätten die Ärzte festgestellt, dass Schulz eine um das Fünffache erhöhte Konzentration an Blutplättchen hat. Dies könne der Auslöser des Hirnschlages sein, denn die Blutplättchen lassen das Blut leichter gerinnen. Schulz müsse deshalb nun lebenslang täglich Tabletten einnehmen. Er könne weiterhin Sport treiben, dürfe aber keine Extremsportarten wie Boxen ausüben.

Der 38-Jährige hatte gegen Minto in Halle/Westfalen durch technischen K.o. in der sechsten Runde verloren und danach seine Karriere endgültig beendet. Der Fight war sein Comeback nach sieben Jahren und sollte eine Serie von mindestens zwei weiteren Kämpfen einleiten. Laut Bild-Zeitung soll es bereits im September bei einer Messung der Gehirnströme erstmals eine Diagnose auf Schlaganfall gegeben haben, die allerdings nicht eindeutig gewesen sei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%