Boxen National
Beyer glaubt nicht an Erfolg von Schulz und Maske

Die Comebacks der "Box-Oldies" Axel Schulz und Henry Maske werden sportlich in die Hose gehen - das glaubt zumindest Markus Beyer: "Sie werden bitter spüren, dass ihnen die Ringerfahrung fehlt", sagte der Weltmeister.

Die Comeback-Versuche der Altstars Henry Maske und Axel Schulz sind für Box-Weltmeister Markus Beyer sportlich wenig vielversprechend. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie ihre Reflexe vollständig zurückbekommen. Sie werden bitter spüren, dass ihnen die Ringerfahrung fehlt", sagte der WBC-Champion in einem Interview mit der Berliner Morgenpost und der Welt.

Zudem kritisierte der Supermittelgewichtler die Millionen-Gagen der Comback-Veranstaltungen. Zwar sei auch er zufrieden mit dem was er habe, "aber wenn da wirklich drei Mill. im Spiel sein sollten, muss ich mich fast fragen, was ich falsch gemacht habe. Stimmen die Zahlen, dann geht da eindeutig etwas in die falsche Richtung", sagte Beyer, der sich momentan auf den Vereinigungskampf am 14. Oktober in Kopenhagen gegen WBA-Titelträger Mikkel Kessler aus Dänemark vorbereitet.

In der Sport Bild äußerte Beyer sogar seine Angst, dass er für den Kampf gegen Kessler keine Gage bekommt. "Ich habe Bedenken, dass ich mein Geld kriege. Es ist zwar vereinbart, dass ich die Börse von Herrn Sauerland bekomme, 14 Tage nach dem Kampf. Die Frage ist aber, was passiert, wenn er das Geld von den Dänen nicht kriegt. Dann wird bestimmt auch an mich nichts ausbezahlt. Davon gehe ich jedenfalls stark aus. Ich sorge mich um mein Geld", so Beyer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%