Boxen National
Erfolgreiche Kiefer-Operation bei Abraham

Arthur Abraham ist in der Nacht zum Sonntag erfolgreich operiert worden. Der Box-Weltmeister bekam eine Titanplatte in den Kiefer eingesetzt, nachdem er sich im WM-Kampf gegen Edison Miranda verletzt hatte.

In drei bis vier Tagen darf Box-Weltmeister Arthur Abraham das Krankenhaus in Siegen bereits wieder verlassen. Die Kieferoperation noch in der Nacht zum Sonntag ist erfolgreich verlaufen, der Mittelgewichts-Champ des Verbandes IBF bekam eine Titanplatte in den zweifach gebrochenen Kiefer eingesetzt. Abraham hatte die schweren Verletzungen am Samstag in Wetzlar bei seiner Titelverteidigung gegen Edison Miranda (Kolumbien) erlitten, trotz der Frakturen acht Runden geboxt und gewonnen.

"Wenn der Kieferbruch nicht gewesen wäre, hätte ich Miranda in der sechsten Runde besiegt", sagte der gebürtige Armenier, der seit Anfang des Monats die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Manager Wilfried Sauerland und Coach Ulli Wegner besuchten Abraham im Krankenhaus. "Ich denke, dass Arthur in drei oder vier Wochen wieder mit leichtem Fitnesstraining anfangen kann", meinte Sauerland: "Und in drei Monaten wird er sicherlich so weit sein, dass er mit gezieltem Boxtraining beginnt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%