Boxen National
Ex-Champ Beyer steigt wieder in den Ring

Zwei Monate nach seiner K.o.-Niederlage gegen den Dänen Mikkel Kessler hat sich der ehemalige Box-Weltmeister Markus Beyer gegen ein Karriereende entschieden: "Ich will noch einmal ganz nach oben", sagte der 35-Jährige.

Die Fachwelt ist fest vom Laufbahnende ausgegangen, doch der im Oktober enttrohnte Boxweltmeister Markus Beyer setzt seine Karriere fort. "Ich habe mir sehr viel Zeit gelassen bei meiner Entscheidung, aber jetzt ist klar: Ich will noch mal nach ganz oben", sagte der frühere Supermittelgewichts-Champion nach WBC-Version, der vor knapp zwei Monaten gegen den Dänen Mikkel Kessler K.o. gegangen war, der "BZ am Sonntag". Danach hatte er laut über ein Karriereende nachgedacht, weil auch sein Trainer Ulli Wegner von seinem Musterschüler abgerückt war.

Welchen Gürtel der 35-Jährige Rechstausleger aus Schwarzenberg anstrebt, ist noch nicht klar. "Entweder hole ich mir meinem WBC-Gürtel von Kessler zurück oder ich schlage WBO-Champion Joe Calzaghe", sagte Beyer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%