Boxen National
Krasniqi: "Muss Thompson aus dem Weg räumen"

Zwar lauert Luan Krasniqi bereits auf seine nächste WM-Chance, derzeit richtet der gebürtige Kosovo-Albaner seine gesamte Konzentration jedoch auf den anstehenden Kampf gegen Tony Thompson am 14. Juli in Hamburg.

Luan Krasniqi richtet auf dem Weg zu einer weiteren WM-Chance seine Konzentration voll auf den nächsten Gegner Tony Thompson. "Ihn muss ich jetzt erst einmal aus dem Weg räumen. Über alles andere mache ich mir derzeit noch keine Gedanken", sagte der 35-Jährige aus Rottweil mit Blick auf den Ausscheidungskampf gegen den US-Amerikaner am 14. Juli in Hamburg. Dem Sieger des Duells winkt ein WM-Fight gegen WBO-Titelträger Sultan Ibragimow (Russland).

In der Hansestadt möchte Krasniqi auch die Scharte seiner Niederlage vor zwei Jahren gegen den damaligen Weltmeister Lamon Brewster (USA) auswetzen. "Ich freue mich, wieder in Hamburg zu kämpfen. Thomson ist ein gefährlicher Gegner. Aber ich werde top vorbereitet in den Ring steigen und mir den Sieg Stück für Stück erarbeiten", sagte Krasniqi.

Zuletzt hatte der gebürtige Kosovo-Albaner im März in Stuttgart den US-Amerikaner Brian Minto klar nach Punkten geschlagen. Krasniqis Kampfrekord steht bei 30 Siegen aus 33 Kämpfen (1 Unentschieden).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%