Boxen WM
Bika will in Zwickau an Beyers Titel

Box-Weltmeister Markus Beyer verteidigt am 13. Mai in Zwickau seinen WBC-Titel im Supermittelgewicht gegen den Kameruner Sakio Bika. Der Afrikaner bestritt bislang 22 Kämpfe in seiner Karriere und verlor davon nur einen.

Der in Australien lebende Kameruner Sakio Bika betritt am 13. Mai in Zwickau absolutes Neuland. Der afrikanische Herausforderer von Box-Weltmeister Markus Beyer im Kampf um den WBC-Titel im Supermittelgewicht bestreitet seinen ersten WM-Fight und klettert gleichzeitig das erste Mal in seiner Karriere in Europa in den Ring. Bika ist 26 Jahre alt und hat nur einen seiner bislang 22 Profikämpfe verloren. In der unabhängigen Computer-Rangliste belegt Bika, der zwölf Kämpfe vorzeitig beenden konnte, den 15. Platz.

Die freiwillige Titelverteidigung ist für den Kölner aus dem Stall von Promotor Wilfried Sauerland der 37. Kampf, zwei Fights hat der 34-Jährige verloren. Beyers Ziel ist im Herbst eine Titelvereinigung mit WBC- und IBF-Champion Joe Calzaghe (Wales) der allgemein als stärkster Supermittelgewichtler der Welt eingeschätzt wird. Ein erstes Angebot von Calzaghe hatte Beyer aus finanziellen und terminlichen Gründen abgelehnt.

Neben Beyer boxt in Zwickau auch Arthur Abraham. Der in Berlin lebende Armenier verteidigt freiwillig seinen IBF-Titel im Mittelgewicht gegen den in Las Vegas lebenden Kofi Jantuah aus Ghana.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%