Boxen WM
Calzaghe mit "weißer Weste" und drei Gürteln

Boxer Joe Calzaghe hat auch seinen 44. Profikampf gewonnen und im Supermittelgewicht die Gürtel von WBO, WBA und WBC vereinigt. Der Waliser schlug den Dänen Mikkel Kessler in Cardiff einstimmig nach Punkten.

Profiboxer Joe Calzaghe ist im Supermittelgewicht das Maß aller Dinge. Der WBO-Weltmeister gewann in der walisischen Hauptstadt Cardiff den Titelvereinigungskampf im Supermittelgewicht gegen Mikkel Kessler einstimmig nach Punkten und nahm dem zuvor in 39 Kämpfen noch ungeschlagenen Dänen die WM-Gürtel der Weltverbände WBA und WBC ab. Das Highlight des Profibox-Wochenendes fand wegen einer TV-Übertragung zur US-Prime-Time vor 45 000 Zuschauern im Millennium Stadion erst am frühen Sonntagmorgen zwei Stunden nach Mitternacht statt.

Chambers kommt Klitschko-Kampf einen Schritt näher

Derweil hat als einer der Anwärter auf die Herausforderung von Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko US-Boxprofi Eddie Chambers am Samstag eine weitere Hürde für den IBF-Titelkampf gegen den Ukrainer genommen. Einen WM-Ausscheidungskampf in Tacoma/Washington entschied Chambers nach Punkten gegen seinen Landsmann Calvin Brock für sich. Um das Herausfordererrecht für den Klitschko-Fight zu erhalten, fehlt ihm jetzt nur noch ein Sieg gegen den Russen Alexander Powetkin.

Für den 35-jährigen Waliser Calzaghe war es die 21. erfolgreiche WBO-Titelverteidigung innerhalb von zehn Jahren. Calzaghe, der jeden seiner 44 Profikämpfe gewann, will ins Halbschwergewicht aufrücken und US-Profi Bernard Hopkins herausfordern.

Im Rahmenprogramm von Cardiff konnte auch Calzaghes Landsmann Enzo Maccarinelli seinen WM-Titel im WBO-Cruisergewicht gegen den Algerier Mohamed Azzaoui durch Ringrichterabbruch in der vierten Runde erfolgreich verteidigen. Zwei weitere Titelverteidigungen fanden im japanischen Saitama und im Desert Diamond Casino von Tuscon statt.

Sakata und Marquez behalten WM-Titel

Als Lokalmatador behielt der Japaner Takefumi Sakata die WM-Krone im WBA-Fliegengewicht durch einen Punktsieg über Denkaosan Kowichit aus Thailand. Im US-Bundesstaat Arizona blieb der Mexikaner Juan Manuel Marquez Halbleichtgewichts-Weltmeister nach WBC-Version durch einen einstimmigen Punktsieg über Lokalmatador Ricardo Juarez, der vor sieben Jahren in Sydney Olympiasilber im Federgewicht gewonnen hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%