Boxen WM
Duell der "Hurrikane" in Neubrandenburg

Sebastian Sylvester setzt seinen frisch errungenen IBF-Gürtel im Mittelgewicht am 30. Januar in Neubrandenburg erstmals gegen den Spanier Pablo Navascues aufs Spiel.

Box-Weltmeister Sebastian Sylvester wird bei der ersten Verteidigung seines IBF-Mittelgewichts-Titels am 30. Januar in Neubrandenburg gegen Pablo Navascues in den Ring steigen. Der Spanier, der wie Sylvester den Kampfnamen "Hurrikan" trägt, musste in 28 Profikämpfen erst eine Niederlage hinnehmen und siegte 16-mal vorzeitig.

Für den Greifswalder Sylvester, der sich den WM-Gürtel am 20. September durch einen 2:1-Punktsieg gegen Giovanni Lorenzo aus der Dominikanischen Republik gesichert hatte, steht eine Bilanz von 32 Siegen (15 durch K.o.) und drei Niederlagen zu Buche.

"Ich stelle mich auf einen schweren Kampf ein. Navascues ist ein Kämpfertyp, der sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Ich darf ihn gar nicht erst zum Zug kommen lassen, muss ihm meinen Stil aufzwingen", sagte Sylvester, der sich derzeit in Schwerin auf seine Titelverteidigung vorbereitet und am 3. Januar ein Trainingslager in Güstrow beziehen wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%