Boxen WM
Hill fordert Maske zur Revanche heraus

Nach der Niederlage gegen Henry Maske will US-Boxer Virgil Hill nicht einfach so abtreten. Der 43-Jährige forderte den "Gentleman" zu einem Rückkampf heraus, das Maske-Lager ist davon aber gar nicht begeistert.

Box-Altstar Virgil Hill will die Niederlage gegen "Gentleman" Henry Maske nicht einfach auf sich sitzen lassen - und im September in Berlin oder München zum dritten Mal gegen Maske antreten. "Henry, lass es uns noch einmal tun, von Mann zu Mann. Ich habe einmal gewonnen, und du hast einmal gewonnen. Es steht nun 1:1. Ein dritter Kampf wäre doch sinnvoll", sagte der US-Amerikaner auf einer Pressekonferenz am Mittwoch in München.

Cruisergewichts-Weltmeister Hill hat den Kampf am 31. März über zwölf Runden nach Punkten verloren, wegen einer Knieverletzung, wie er nun klarstellte. Diese habe seinen "Schlachtplan durcheinander gebracht".

Maske gab bei dem Fight nach mehr als zehnjähriger Ringpause sein Comeback, nachdem er in seinem bis dahin letzten Profi-Kampf im November 1996 in München gegen Hill seine einzige Niederlage hatte hinnehmen müssen. Nach dem Kampf hatte Maske erneut seinen Rücktritt erklärt und seiner Frau versprochen, nie wieder zu boxen. "Ich verspreche meiner Frau auch viel", sagte Hill dazu.

Doch Maske bleibt hart. "Es gibt kein Comeback", sagte er am Dienstag über die Spekulationen über eine erneute Rückkehr. Und auch sein Manager Werner Heinz stellte am Mittwoch bei RTL klar: "Es wird keinen dritten Kampf geben."

Sauerland sieht Maske-Ruf in Gefahr

Doch Hill lässt nicht locker. Er habe beim jüngsten Kampf nach einem Unfall beim Sparring vier Tage zuvor mit einem Meniskusriss im rechten Knie und einer Schulterverletzung geboxt, sagte der 43-Jährige. Maske sei moralisch verpflichtet, ihm ein Re-Match zu geben. Am Donnerstag wird Hill im Krankenhaus Rechts der Isar in München operiert.

Im Maske-Lager zweifelt man jedoch an Hills Darstellung. "Das ist eine Schweinerei. So will man Henrys guten Ruf zerstören. Und: Ich habe selbst mit dem Meniskus Probleme, weiß wie schmerzhaft eine solche Sache ist. Da kann man doch nicht zwölf Runden im Boxring stehen", sagte Maskes früherer Manager Wilfried Sauerland in der Bild-Zeitung. Maskes Trainer Manfred Wolke hält die Sache für einen schlechten Witz. "Was soll man dazu noch sagen? Mit solchen Sachen beschäftige ich mich überhaupt nicht", sagte er.

Hill zufolge verhandele sein Münchner Promoter Roland Suttner mit TV-Sender RTL und Maskes Manager Heinz über ein Kampfangebot. Er will im September in Berlin oder München boxen und wäre auch bereit, seinen WM-Titel des Verbandes WBA aufs Spiel zu setzen. Komisch ist nur, dass von den Partnern keiner etwas von den Verhandlungen weiß. "Mit uns hat keiner gesprochen. Es wird keinen dritten Kampf Maske - Hill geben", sagte RTL-Sportchef Manfred Lobbe. Und Heinz ergänzte: "Hills Marktwert ist auf Null."

"Jetzt ist Henry dran"

Dass Hill sich trotz der Verletzung dem Kampf gestellt hat, erklärte er so: "Ich habe mich fast ein Jahr lang vorbereitet und fühlte mich bereit für den Kampf. Ich dachte, ich könnte es schaffen - trotz der Verletzung." Hill wehrte sich zudem gegen Vorwürfe, er habe den Kampf freiwillig verloren. "Ich habe nie Geld dafür bekommen, einen Kampf zu verlieren. Und ich will Henrys Sieg auch nicht schmälern. Er hat gewonnen, weil er eine sehr gute Leistung gebracht hat. Aber ich war eben nicht richtig fit."

Suttner gab sich durchaus optimistisch, dass es trotz Maskes Rücktritt zu dem Kampf kommt. "Wenn Henry der Gentleman ist, für den wir ihn alle halten, wird er zusagen. Er wird sich durchringen, da bin ich mir sicher", sagte er. Hill habe Maske mit dem zweiten Kampf aus "seiner Seelenpein" erlöst, nachdem dieser den ersten Kampf verloren hatte, ergänzte Suttner: "Jetzt ist Henry dran, dasselbe bei Virgil zu tun."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%