Boxen WM
Huck verteidigt WM-Titel knapp

Marko Huck hat seinen WM-Titel im Cruisergewicht erfolgreich verteidigt. Den Kampf gegen den Russen Denis Lebedev gewann der Bielefelder denkbar knapp mit 2:1 Richterstimmen.

Box-Weltmeister Marco Huck hat seinen Titel im Cruisergewicht nach einem harten Kampf erfolgreich verteidigt. Der Bielefelder besiegte in der Berliner Max-Schmeling-Halle Pflichtherausforderer Denis Lebedew aus Russland knapp nach Punkten mit 2:1 Richterstimmen und darf sich weiterhin mit dem WM-Gürtel des Weltverbandes WBO schmücken.

Nach dem Kampf erklärte Huck, dass er in der vierten Runde einen Rippenbruch erlitten habe. "Trotzdem habe ich mein Kämpferherz gezeigt", sagte er: "Der liebe Gott hat mir geholfen."

Der 26-Jährige Huck, der nach der Niederlage von Supermittelgewichtler Arthur Abraham gegen den Briten Carl Froch als neues Zugpferd im Sauerland-Stall gilt, verteidigte seinen Titel zum fünften Mal erfolgreich. Zudem feierte "Käpt'n" Huck im 32. Profikampf seinen 31. Sieg.

Für den 31-jährigen Lebedew war es im 22. Fight seiner Karriere die erste Niederlage überhaupt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%