Boxen WM
Laila Ali will in Berlin WM-Titel verteidigen

Weltmeisterin Laila Ali wird am 17. Dezember in Berliner Max-Schmeling-Halle ihren WM-Titel im Supermittelgewicht gegen die Schwedin Asa Maria Sandell vor den Augen ihres Vaters, Boxlegende Muhammed Ali, verteidigen.

Box-Legende Muhammed Ali wird seine Tochter Laila Ali am 17. Dezember in der Berliner Max-Schmeling-Halle bei ihrem ersten Kampf auf deutschen Boden begleiten und unmittelbar am Ring Platz nehmen. Die 28-Jährige verteidigt im Vorprogramm der WBA-WM im Schwergewicht zwischen Herausforderer Nikolai Walujew (Russland) und Titelverteidiger John Ruiz (USA) ihren WM-Titel im Supermittelgewicht gegen die weithin unbekannte Schwedin Asa Maria Sandell.

Ali ist in 21 Profikämpfen ungeschlagen. Ihre bereits 38 Jahre alte Gegnerin hat erst fünf Kämpfe bestritten, von denen sie einen verlor und einen unentschieden boxte. Die ehemalige Journalistin sprang als Ersatz für die ursprünglich vorgesehene Ukrainerin Anschelika Torska ein, die wegen einer Ellenbogenverletzung absagen musste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%