Boxen WM
Nächstes "Sturm-Opfer" heißt Castillejo

Zu seiner nächsten Titelverteidigung beim Box-Verband WBA wird Mittelgewichts-Weltmeister Felix Sturm am 15. Juli in Hamburg gegen Javier Castillejo antreten. Der Spanier war selbst von 1999 bis 2001 WBC-Weltmeister.

Ein Spanier ist der nächste Herausforderer von Box-Weltmeister Felix Sturm. Der Leverkusener wird seinen WBA-Titel im Mittelgewicht am 15. Juli in Hamburg gegen Javier Castillejo verteidigen. Für den 27-jährigen ist es der erste Kampf nach seinem Titelgewinn am 11. März, als er den Neuseeländer Maselino Masoe einstimmig nach Punkten besiegte. Der 38 Jahre alte Herausforderer war von 1999 bis 2001 WBC-Weltmeister im Superweltergewicht und gewann 60 seiner 66 Profikämpfe, davon 40 vorzeitig.

"Ich hätte mir für meine erste freiwillige Titelverteidigung einen leichten Gegner aussuchen können, aber ich habe immer gesagt, dass ich die Besten boxen will. Castillejo war lange Zeit die Nummer eins im Superweltergewicht und ist nicht mal gegen Oscar de la Hoya oder Fernando Vargas K.o. gegangen. Er ist ein echter Prüfstein", erklärte Sturm, der seine einzige Niederlage in 26 Kämpfen im Juni 2004 gegen "Golden Boy" de la Hoya (USA) durch eine umstrittene Punktentscheidung kassierte.

Keine Titelvereinigung von Abraham

Dagegen ist ein Vereinigungskampf gegen IBF-Champion Arthur Abraham (Armenien) vorerst kein Thema. Sturms Promoter Klaus-Peter Kohl (Universum) wies das vom konkurrierenden Sauerland-Stall vor Wochen unterbreitete Kampfangebot erstmals offiziell zurück. "Wenn es ihnen ernst wäre mit einem solchen Kampf, würde ich erwarten, dass man sich zuerst an uns direkt wendet und nicht über die Öffentlichkeit geht. So ein Verhalten ist unseriös", sagte Kohl.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%