Boxen WM
Ruiz und Schagajew boxen um "Riesen-Kampf"

In Düsseldorf kämpft heute ab 23.00 Uhr (live im ZDF) Ex-Champion John Ruiz (USA) gegen den Usbeken Ruslan Schagajew. Dem Sieger winkt ein WM-Kampf als Pflichtherausforderer des "russischen Riesen" Nikolai Walujew.

Wenn heute (23.00 Uhr/live im ZDF) in Düsseldorf Ex-Champ John Ruiz (USA) und der Usbeke Ruslan Schagajew in den Boxring steigen, wird auch Schwergewichts-Weltmeister Nikolai Walujew ganz genau hinsehen. Denn der Sieger des Ausscheidungskampfs des Box-Weltverbandes WBA zwischen dem als Nummer zwei des WBA-Rankings notierten US-Amerikaner und dem eine Position tiefer eingestuften Usbeken wird der nächste Pflichtherausforderer des "russischen Riesen" Walujew im kommenden Jahr.

Damit greift der Hamburger Promoter Klaus-Peter Kohl indirekt seinen Berliner Kontrahenten Wilfried Sauerland an. Der in 21 Kämpfen ungeschlagene Schagajew lebt in Hamburg und trainiert im Universum-Gym bei Michael Timm. Walujew wird von Sauerland gemanagt, der sich die Promoter-Rechte an dem 2,13 Meter langen Weltmeister aber mit Don King teilen muss.

Schagajew freut sich auf den erfahrenen Ruiz

Schagajew, der 17 seiner Gegner durch K.o. bezwungen hat, wird von Kohl wegen seiner Schlagkraft als "White Tyson" vermarktet. "Ruiz ist ein Gegner mit viel Erfahrung. Es ist toll, dass ich die Chance habe, gegen ihn zu kämpfen", meint der 28 Jahre alte Usbeke. Der 34 Jahre alte Ruiz war bis zu seiner Niederlage gegen Walujew vier Jahre lang Champion, nachdem er den Gürtel gegen Evander Holyfield gewonnen hatte. 41 Siege, sechs Niederlagen und ein Unentschieden stehen auf seinem Konto.

Auch Dimitrenko ist wieder im Einsatz

In Düsseldorf klettert auch wieder Alexander Dimitrenko in den Ring, der erst vor drei Wochen in Stuttgart geboxt hat. Nach seinem Blitz-K.o. nach 54 Sekunden gegen den offenbar lustlosen Argentinier Omar Basile soll das Schwergewichts-Talent aus der Ukraine nun von dem US-Amerikaner Billy Zumbrun gefordert werden. Ob das gelingt, scheint aber zweifelhaft. Der 34-Jährige hat im April sogar gegen Brian Minto nach Punkten verloren, der als Gegner für Axel Schulz bei dessen Comeback nach sieben Jahren verpflichtet wurde.

Um zwei Weltmeisterschaften geht es bei den Frauen. Die Stuttgarterin Alesia Graf verteidigt ihren GBU-Titel im Bantamgewicht gegen Heather Percival aus den USA. Die ungeschlagene Russin Natascha Rogosina tritt im Super-Mittelgewicht gegen Scroller Carrington (Trinidad und Tobago) um den Gürtel der Wibf an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%