Boxen WM
Stieglitz darf sich auf WM-Chance freuen

Robert Stieglitz darf sich auf einen WM-Kampf freuen. Nachdem Super-Mittelgewichtsweltmeister Joe Calzaghe seinen Titel niedergelegt hat, darf der Magdeburger wahrscheinlich gegen Alejandro Berrio um den Titel boxen.

Ein WM-Kampf für Robert Stieglitz rückt näher: Super-Mittelgewichtsweltmeister Joe Calzaghe aus Wales hat seinen IBF-Gürtel niedergelegt und damit den Weg für den Magdeburger Boxprofi frei gemacht. Der 34 Jahre alte Brite, der auch den Titel der WBO hält, kämpft am 3. März in Cardiff gegen den US-Amerikaner Peter Manfredo und entschied sich damit gegen die von der IBF vorgeschriebene Pflichtverteidingung gegen Stieglitz.

Der 24 Jahre alte Deutsch-Russe aus Magdeburg ist in der IBF-Rangliste an Nummer eins platziert. Er ist in 29 Kämpfen ungeschlagen. Wahrscheinlich setzt die IBF nun einen WM-Kampf Anfang des Jahres zwischen Stieglitz und dem im Ranking zweitplatzierten Kolumbianer Alejandro Berrio an. Stieglitz hatte Berrio im Dezember 2005 bereits in einem offiziellen WM-Ausscheidungskampf in Magdeburg durch technischen K.o. bezwungen.

Für Superstar Calzaghe war ein Kampf gegen Stieglitz wirtschaftlich uninteressant, nachdem der US-Fernsehsender HBO eine Übertragung des Fights gegen den unbekannten Deutschen abgelehnt hatte. Durch einen überzeugenden Erfolg über Manfredo, der in einer Talentshow des US-Fernsehens Zweiter wurde, kann sich Calzaghe den Weg zu einem lukrativen Kampf gegen US-Mittelgewichtsstar Jermain Taylor im Sommer ebnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%