Boxen WM
Ungar Erdei bleibt Weltmeister

Im Vorprogramm des WM-Kampfes von Regina Halmich hat Szolt Erdei seinen eigenen WBO-Weltmeisterschaftstitel im Halbschwergewicht verteidigt. Der Ungar besiegte den Australier Paul Muroch durch technischen K.o.

Der Box-Weltmeister im Halbschwergewicht des Weltverbandes WBO heißt weiterhin Szolt Erdei. Mit einem technischen K.o. nach 19 Sekunden der zehnten Runde feierte der Ungar aus dem Hamburger Universum-Stall von Promoter Klaus-Peter Kohl gegen den australischen Herausforderer Paul Murdoch seine fünfte erfolgreiche Titelverteidigung.

Vor 2 500 Zuschauern in der Düsseldorfer Mehrzweckhalle war der 31-jährige Erdei über die gesamte Distanz der dominierende Mann im Ring und siegte völlig verdient. Bereits in der achten Runde war der ein Jahr ältere Murdoch schwer getroffen zu Boden gegangen. Für Erdei war es der 24. Sieg im 24. Profikampf, 15 davon vorzeitig.

Zsolt Erdei boxte im Rahmenprogramm von Box-Queen Regina Halmich. Die Weltmeisterin aus Karlsruhe setzt am Abend ihren Titel im Fliegengewicht gegen die Ungarin Viktoria Milo aufs Spiel. Halmich peilt in ihrem 42. WM-Kampf den insgesamt 50. Profi-Sieg an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%