Boxen WM
Walujew muss länger auf Titelverteidigung warten

Box-Weltmeister Nikolai Walujew muss seine für den 1. April geplante erste Titelverteidigung verschieben. Der WBA-Champion konnte nach seiner Knie-Operation Anfang Februar bisher noch nicht trainieren.

Auf seinen ersten Kampf als amtierender WBA-Weltmeister muss Nikolai Walujew noch etwas länger warten. Die für den 1. April geplante erste Titelverteidigung des Weltmeisters muss verschoben werden. Der 2,13 Meter große Champion im Schwergewicht konnte nach seiner Knie-Operation Anfang Februar noch nicht trainieren. "Ich will mich auf meine erste Titelverteidigung optimal vorbereiten, und dafür muss ich hundertprozentig belastbar sein", sagte der Russe.

Walujew, der nun am 27. Mai wieder in den Ring steigen soll, hatte sich den WM-Gürtel Mitte Dezember vergangenen Jahres in der Berliner Max-Schmeling-Halle durch einen Punktsieg gegen John Ruiz aus den USA gesichert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%