Boxen WM
Walujew will sich nicht lächerlich machen

Box-Weltmeister Nikolai Walujew will nicht gegen Evander Holyfield kämpfen. Das Management des Russen war angeblich nicht in die Planungen des Promotors Sauerland Event eingeweiht.

Nun kommt es wohl doch nicht zum Kampf des Schwergewichtsweltmeisters gegen den "Box-Opa". WBA-Champion Nikolai Walujew hat erklärt, das er nicht gegen Evander Holyfield boxen will. Der 45 Jahre alte Ex-Weltmeister aus den USA hatte von einem Angebot von Walujews Promoter Sauerland Event für einen WM-Kampf am 20. Dezember berichtet, das er annehmen wolle.

"Wir respektieren Holyfield und seine Leistungen, aber Nikolai möchte nicht gegen ihn boxen", erklärte Walujews Manager Boris Dimitrow dem Internet-Dienst Fightnews, "dieser Kampf wäre lächerlich."

Dimitrow war nach eigener Aussage nicht in die Verhandlungen zwischen Sauerland und Holyfield eingeweiht. Er sei erst durch einen Anruf von Don King darauf aufmerksam gemacht worden, der ebenfalls Promoter-Rechte an Walujew hat.

"Wir haben starke Einwände gegen diese Idee", führte Dimitrow aus, "was soll man über uns denken. Dass wir auf der Suche nach Ruhm und Ehre durch Kämpfe gegen "Oldies" sind?" Dimitrow hat Sauerland Event mitgeteilt, dass Walujew nicht gegen Holyfield antreten werde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%