Boxen WM
WBO-Titel durch Gefängnisaufenthalt in Gefahr

Box-Weltmeister Scott Harrison bangt um seinen WBO-Titel im Federgewicht. Der Schotte musste seine Titelverteidigung wegen eines Gefängnisaufenthaltes absagen. Der Verband erwägt nun eine Aberkennung des Titels.

Box-Weltmeister Scott Harrison hat bei seiner geplanten Titelverteidigung ein Gefängnisaufenthalt einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dem Schotten droht nun die Aberkennung seines WBO-Titels im Federgewicht. Der 29-Jährige sollte seinen Titel eigentlich am 9. Dezember verteidigen, sitzt jedoch derzeit in Spanien im Gefängnis und kann deshalb nicht antreten.

Da Harrison bereits im Mai eine Titelverteidigung wegen Alkoholproblemen und Depressionen absagen musste, diskutiert die Welt-Box-Organisation nun, ob sie ihm den Titel aberkennt. Box-Champion Harrison wurde im Oktober wegen Autodiebstahls und Angriffs auf einen Polizisten in Malaga verhaftet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%