Boxen WM
Wütender Briggs will Klitschko vor die Fäuste

Kaum ist Shannon Briggs neuer Weltmeister im Schwergewicht nach WBO-Version will der US-Amerikaner Wladimir Klitschko vor die Fäuste bekommen. "Auf ihn habe ich eine regelrechte Wut", so der 34-Jährige Briggs.

Am Samstag will Wladimir Klitschko in New York gegen den US-Amerikaner Calvin Brock seinen Schwergewichtstitel nach IBF-Version verteidigen. Gut möglich, dass bei erfolgreicher Titelverteidigung anschließend ein Vereinigungskampf gegen WBO-Champ Shannon Briggs (USA) ansteht.

Der 34-Jährige hat Klitschko erneut herausgefordert. "Auf ihn habe ich eine regelrechte Wut. Er gab mir vor ein paar Monaten zu verstehen, dass er gegen mich kämpfen wolle, dann zog er sich ohne Grund zurück. Ich hoffe, der Fight kommt nun endlich zustande", sagte der 34-Jährige in Phoenix, wo er am Samstag mit einem technischen K.o. in letzter Sekunde überraschend den Weißrussen Sergej Lijachowitsch entthront hatte.

Auch Briggs´ Promoter Don King wünscht sich einen baldigen Titel-Vereinigungskampf zwischen seinem Schützling und Klitschko: "Dann könnte Amerika im Schwergewicht wie der Phoenix aus der Asche aufsteigen." Bis zum Wochenende waren sämtliche der vier wichtigsten WM-Gürtel im Schwergewicht im Besitz von Boxern aus der früheren Sowjetunion.

Vor einem möglichen Vergleich mit Klitschko will Briggs jedoch zunächst eine Pause vom Boxen machen, um in den kommenden Monaten nach Phoenix umzuziehen: "Ich habe Asthma. Die Wüste ist das beste Klima für mich."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%