sonstige Sportarten
Brasilien, Kuba und Polen komplettieren Finalrunde

Die vier Teilnehmer an der Finalrunde der Volleyball-Weltserie stehen fest. Neben Gastgeber Serbien-Montenegro haben sich Brasilien, Kuba und Polen für die mit 13 Mill. Dollar dotierte Veranstaltung qualifiziert.

Olympiasieger Brasilien, Kuba, Polen und Serbien-Montenegro machen bei der Finalrunde der mit 13 Mill. Dollar dotierten Volleyball-Weltserie den Sieger unter sich aus. Serbien-Montenegro war als Gastgeber der Vierer-Endrunde vom 8. bis 10. Juli in Belgrad gesetzt.

Brasilien fast mit weißer Weste

Weltmeister und Titelverteidiger Brasilien setzte zum Abschluss in Pool A seine Siegesserie fort und gewann 3:0 und 3:1 gegen Venezuela. Die Südamerikaner (22:2 Punkte) kassierten in den zwölf Partien nur eine Niederlage gegen den Gruppenzweiten Portugal (12:12). In Gruppe B machte Kuba (16:8) mit zwei Siegen (3:0 und 3:1) gegen Frankreich alles klar. Der Olympiazweite und Europameister Italien wurde nach zwei Pleiten in Bulgarien (jeweils 12:12) nur Dritter.

Polen hält Verfolger auf Distanz

In Gruppe C setzte sich Athen-Viertelfinalist Polen nach zwei Erfolgen zum Abschluss gegen Argentinien mit 18:6 Zählern klar vor Sydney-Olympiasieger Serbien und Montenegro mit 14:10 Punkten durch.

Deutschland hatte wie im Vorjahr aus finanziellen Gründen auf die Weltliga-Teilnahme verzichtet und startet stattdessen in der Europaliga.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%