sonstige Sportarten
Breuer und Wennemars stellen Rekorde auf

In Calgary präsentiert sich Eisschnellläufer Christian Breuer derzeit in hervorragender Frühform und stellte gleich zwei deutsche Rekorde auf. Erben Wennemars glänzte mit einem Weltrekord im Kleinen Vierkampf.

Im Olympic Oval von Calgary setzte Erben Wennemars das absolute Highlight. Der Eisschnellläufer aus den Niederlanden hat bei den Summer Classics einen Weltrekord im Kleinen Vierkampf aufgestellt. Der ehemalige Sprintweltmeister erzielte 146,215 Punkte (500m in 35,65 Sekunden; 3000m, 3:41,84 Minuten; 1500m, 1:44,70; 5000m, 6:28,42). Wennemars Landsmann Jochem Uytdehaage hatte die alte Bestmarke von 147,665 Punkten Mitte März 2001 aufgestellt.

In glänzender Frühform präsentierte sich in Calgary auch Christian Breuer. Im Kleinen Vierkampf belegte der Grefrather mit 149,386 Punkten einen hervorragenden zweiten Rang vor Nagano-Olympiasieger Gianni Romme (151,073/Niederlande). Der Niederrheiner verpasste seinen eigenen sechs Jahre alten deutschen Rekord nur um 0,103 Punkte.

Zwei deutsche Rekorde für Breuer

Auf den Einzelstrecken verbesserte Breuer allerdings zwei deutsche Bestzeiten. Er drückte seinen eigenen 1 500-m-Rekord von 1:47,50 auf 1:46,34 Minuten. In 3:46,09 Minuten über 3000m löste Breuer den Erfurter Rene Taubenrauch als Rekordhalter ab. Der Thüringer war am 2. Februar 2002 in Calgary 3:47,13 Minuten auf der nicht-olympischen Distanz gelaufen.

Vierter im Vierkampf wurde Breuers Klubkamerad Stefan Heythausen (151,308). Auf die Ränge acht und zehn kamen der deutsche Mehrkampfmeister Marco Weber (152,974/Chemnitz) und der Berliner Tobias Schneider (152,277).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%