sonstige Sportarten
Brink Schneider überzeugen in Paris

Julius Brink und Kjell Schneider arbeiten an ihrem zweiten Weltserien-Sieg in Folge. Beim Grand-Slam-Turnier in Paris hat das Beachvolleyball-Duo nach vier Siegen bereits das Halbfinale erreicht.

Die Weltserie läuft für Julius Brink und Kjell Schneider weiter sehr gut: Die WM-Dritten aus Leverkusen und Kiel haben beim mit 560 000 Dollar dotierten Grand-Slam-Turnier der Beachvolleyballer in Paris bereits das Halbfinale erreicht. Das deutsche Top-Duo besiegte auf dem Weg zu seinem zweiten Weltserien-Erfolg in Folge die US-Amerikaner Rogers/Scott mit 2:0 (21:15, 22:20). Nach vier Siegen haben Brink/Schneider bereits Platz vier und 16 900 Dollar Preisgeld sicher.

Ebenfalls noch im Rennen sind nach Christoph Dieckmann/Andreas Scheuerpflug (Berlin), die nach einem 2:0 (22:20, 24:22) gegen die Kanadier Leinemann/van Huizen zumindest Siebte sind. Europameister Jonas Reckermann (Moers) belegte mit seinem Ersatzpartner Eric Koreng (Markranstädt) den mit 8 600 Dollar dotierten neunten Rang. Das nach der Verletzung von Markus Dieckmann neu zusammengestellte Duo hatte in zwei Sätzen gegen Brink/Schneider verloren. Der bei der WM sensationell viertplatzierte Hobbyspieler Thorsten Schoen belegte mit seinem Partner Marvin Polte (Schüttorf) nach zwei Niederlagen Platz 25.

Bei den Damen landeten Susanne Lahme/Danja Müsch (Berlin) als bestplatziertes deutsches Team auf Platz neun und kassierten 8 600 Dollar Preisgeld. Das Duo schied nach einem 0:2 (17:21, 17:21) gegen die Olympiasiegerinnen Walsh/May aus. Das US-Duo trifft in einer Neuauflage des WM-Finals am Samstag auf die Brasilianerinnen Franca/Felisberta Silva.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%