sonstige Sportarten
Bucks feuern Headcoach Terry Porter

Die Milwaukee Bucks aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA und Headcoach Terry Porter gehen in Zukunft getrennte Wege. General Manager Larry Harris gab am Mittwoch überraschend die Trennung bekannt.

In der kommenden Saison der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wird Terry Porter nicht mehr als Headcoach der Milwaukee Bucks fungieren. Am Mittwoch gab General Manager Larry Harris überraschend die Trennung bekannt. In seinen beiden Spielzeiten mit den Bucks brachte es Porter auf eine Spielbilanz von 71:93 und führte Milwaukee in der Saison 2003/2 004 in die Play-offs. Doch in der laufenden Spielzeit konnte der Klub nicht an die Leistung der vergangenen Saison anknüpfen und verpasste mit einer Bilanz von 30:52 die Play-off-Runde.

Konzentration auf den Draft

"Ich habe lange darüber nachgedacht, mich aber dann entschieden, dass wir einen neuen Weg einschlagen müssen im Hinblick auf die Trainerposition", erklärte Harris. "Mein Job ist es, das beste für das Team heraus zu holen und das bedeutet oft auch, schwierige Entscheidungen treffen zu müssen", so der Manager. Noch im Mai hatte Harris dem Coach trotz der schwachen Saisonleistung seines Teams das Vertrauen für eine dritte Saison ausgesprochen. "Jetzt werden wir uns auf den am Dienstag beginnenden Draft konzentrieren und versuchen, die Position des Headcoachs möglichst schnell neu zu besetzen", blickte Harris am Mittwoch bereits in Richtung Zukunft der Bucks. Im Gespräch sind sowohl Flip Saunders, der in der laufenden Spielzeit bei den Minnesota Timberwolves seinen Hut nehmen musste, als auch Nate Mcmillan, dessen Vertrag bei den Seattle Supersonics am 1. Juli ausläuft.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%