Bundestrainer Uwe Krupp im Interview
„Nächstes Jahr müssen wir uns aufs Neue beweisen“

Als Rückkehrer in die Elitegruppe des Welt-Eishockeys sorgte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) mit Rang neun im Abschlussklassement für eine positive Überraschung. Dementsprechend positiv fiel in einem Interview die Bilanz von Bundestrainer Uwe Krupp aus. Allerdings fand der ehemalige NHL-Profi doch wieder ein Haar in der Suppe. Ziel seiner Kritik war erneut die Deutsche Eishockey-Liga (DEL).

Frage: "Herr Krupp, Sie haben bei Ihrer ersten A-WM als Bundestrainer Platz neun erreicht und das Viertelfinale nur knapp verpasst. Wie fällt Ihr Fazit aus?"

Uwe Krupp: "Natürlich habe ich große Hoffnungen in die Mannschaft gesetzt. Aber dieses Ergebnis ist schon eine Überraschung. Die Mannschaft hat sich ständig gesteigert."

Frage: "Mit etwas mehr Glück wäre sogar das Viertelfinale möglich gewesen ..."

Krupp: "Wir dürfen nicht vergessen, dass wir weiter zur zweiten Kategorie gehören. Wir liegen irgendwo zwischen Platz neun und Platz zwölf in der Welt. Dass wir einmal einem Großen ein Bein gestellt haben, ändert nichts an der Weltrangliste. In der Zone, in der wir uns befinden, ist es immer gefährlich. Wenn mal was schiefgeht, kann man ganz schnell auf Platz 15 landen und absteigen."

Frage: "Was muss passieren, damit die deutsche Nationalmannschaft bei einer WM wieder das Viertelfinale erreichen kann?"

Krupp: "Wir können nur die DEL bitten, dass sie sich so strukturiert, dass wir international auf den nächsten Level kommen. Damit der achte Platz nicht nur Illusion ist."

Seite 1:

„Nächstes Jahr müssen wir uns aufs Neue beweisen“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%