sonstige Sportarten
Buschschulte holt Silber über 100 Meter Rücken

Bei der Schwimm-WM in Montreal musste sich Antje Buschschulte über 100 Meter Rücken nur Weltmeisterin Kirsty Coventry aus Simbabwe geschlagen geben. Bronze ging an Weltrekordlerin Natalie Coughlin.

Bei der Schwimm-WM in Montreal hat Antje Buschschulte zwar die angestrebte Titelverteidigung über 100 Meter Rücken knapp verpasst, konnte sich aber dennoch riesig über den Gewinn der Silbermedaille freuen. Im Ziel hatte die Magdeburgerin in 1:00,84 Minuten genau 60 Hundertstel Rückstand auf Kirsty Coventry aus Simbabwe, die in 1:00,24 Minuten zu Gold schwamm. Bronze holte Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Natalie Coughlin in 1:00,88.

Beckmann spricht von einer "Weltklasseleistung"

"Ich habe zwar meinen Titel nicht verteidigt, aber mit dem zweiten Platz bin ich total glücklich", sagte der Lockenkopf. Und DSV-Sportdirektor Ralf Beckmann zollte der 26-Jährigen ein Sonderlob: "Das war einmal mehr eine Weltklasseleistung."

Seit 1999 hat Buschschulte - mit Ausnahme von Olympia 2000 in Sydney - über ihre Paradestrecke 100m Rücken bei jedem Großereignis eine Medaille gewonnen. Dabei hatte die Magdeburgerin im Ziel noch um ihren Erfolg gezittert: "Ich habe am Ende nur noch gebissen und nichts mehr gesehen. Ich dachte schon, ich sei nur Vierte geworden."

Zweites Silber für Buschschulte

"Das einzige Manko war, das ich gerne noch ein bisschen schneller geschwommen wäre", meinte Buschschulte, die bereits zum Auftakt Silber mit der 4x100m-Freistilstaffel gewonnen hatte, selbstkritisch. Dabei hat sie aus Studiengründen ihr Training in diesem Jahr deutlich reduziert. "Die Übungseinheiten im Wasser habe ich im Vergleich zur Vorbereitung auf Olympia in Athen halbiert", sagte Buschschulte, die 2006 ihr Diplom in Neurobiologie macht.

"Unter diesen Umständen", meinte Beckmann, "ist ihre Leistung gar nicht hoch genug einzuschätzen." Nachdem Franziska van Almsick von der Schwimm-Bühne abgetreten ist und Hannah Stockbauer pausiert, gehört Buschschulte im Team des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) der alleinige Star-Status. "Sie ist die herausragende Schwimmerin in unserer Mannschaft und von ihrer professionellen Einstellung ein Vorbild für alle", meint Beckmann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%