sonstige Sportarten
Cejka einzige deutsche British-Open-Hoffnung

Alex Cejka wird als einziger deutscher Profi-Golfer an den British Open vom 14. bis 17. Juli in St. Andrews teilnehmen. Der Münchener belegte im finalen Qualifikationsturnier in Canoe Brook den sechsten Rang.

Die deutschen Golf-Fans brauchen bei den 134. British Open im schottischen St. Andrews nur einem deutschen Teilnehmer die Daumen zu drücken. Alex Cejka ist der einzige deutsche Golfprofi beim Turnier vom 14. bis 17. Juli. Der Münchner belegte bei der finalen US-Qualifikation in Canoe Brook nach Runden von 67 und 68 Schlägen den sechsten Platz und sicherte sich damit einen von 14 Startplätzen für das Turnier in der Wiege des Golfsports. Für den gebürtigen Tschechen ist es die sechste Teilnahme am ältesten Golfturnier der Welt. Zuletzt war dort 2002 am Start.

Nicht den Sprung ins 156-köpfige Spielerfeld schaffte wie im Vorjahr der Anhausener Bernhard Langer. Der zweimalige US-Mastersieger benötigte 141 Schläge (69+72) und lag damit drei Schläge hinter einem Ticket nach St. Andrews. Für Langer wäre es die 27. Teilnahme an der British Open seit 1976 gewesen.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%