Curling EM
Deutsche Curling-Herren verpassen EM-Halbfinale

Nach einem 7:8 im Entscheidungsspiel gegen Olympiasieger Norwegen haben die deutschen Curling-Herren bei der EM in Garmisch-Partenkirchen das Halbfinale verpasst. Die deutschen Damen schafften hingegen den Aufstieg.

Der Titelverteidiger ist ausgeschieden: Die deutschen Curling-Herren haben bei den Europameisterschaften in Garmisch-Partenkirchen den Einzug ins Halbfinale verpasst. Im Entscheidungsspiel verlor das Team um Skip Andy Kapp aus Füssen gegen Olympiasieger Norwegen knapp mit 7:8. Die Deutschen hatten auch schon in ihrem Vorrundenspiel gegen die Skandinavier eine 5:6-Niederlage nach Zusatzend einstecken müssen.

Der Europameister beendete das Turnier auf Platz fünf und qualifizierte sich damit für die Weltmeisterschaft 2006 (01. bis 09. April) im US-amerikanischen Lowell. Im ersten Semifinale am Freitag erwartet Olympiasieger Norwegen den Vorrundenbesten Schottland. Danach treffen Schweden und die Schweiz aufeinander. Die Gewinner bestreiten am Samstag (15.00 Uhr) das Finale.

Deutsche Damen schaffen Aufstieg in die A-Gruppe

Die deutschen Damen schafften am Freitagmorgen den Aufstieg in die EM-A-Gruppe. Die Mannschaft um Skip Andrea Schöpp aus Riessersee besiegte im Halbfinale Lettland 8:4 und sicherte sich eines der zwei Tickets für die EM 2006 in Basel. Anschließend gewann Deutschland auch noch das Finale gegen Tschechien 6:4 und qualifizierte sich für die Best-of-three-Serie gegen den Achtplatzierten der A-Gruppe, Russland (Freitag, 20.00 Uhr sowie Samstag 10.00 und 15.00). Der Gewinner sichert sich einen Startplatz bei der Weltmeisterschaft in Grande Prairie/Kanada (18. bis 26. März).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%