Curling WM
Curlerinnen mit einem Bein im Halbfinale

Die deutschen Curlerinnen nehmen bei der Weltmeisterschaft im kanadischen Grande Prairie weiter Kurs auf das Halbfinale. Nach einem 8:6-Sieg gegen Dänemark liegt das deutsche Team auf dem vierten Rang.

Mit tollen Leistungen lassen die deutschen Curlerinnen aufhorchen und befinden sich bei der Weltmeisterschaft in Grande Prairie überraschend weiter auf Halbfinalkurs. Das Team aus Riessersee um die Ex-Weltmeisterin und sechsmalige Europameisterin Andrea Schöpp liegt nach dem vierten Tag mit vier Siegen und drei Niederlagen gemeinsam mit Dänemark, Italien und China auf dem vierten Platz. Am Mittwoch gelang den Deutschen ein 8:6-Sieg über Dänemark.

In der Nacht zuvor hatten Skip Andrea Schöpp und ihre jungen Teamkolleginnen zunächst gegen die zweitplatzierten US-Amerikanerinnen äußerst knapp mit 5:6 verloren, bewiesen dann aber große Moral und bezwangen Ex-Weltmeister Schottland 9:5.

Bundestrainer Henderson lobt seine Schützlinge

Bundestrainer Richard Henderson war von seinen Schützlingen angetan: "Man darf und kann von den jungen Spielerinnen nicht erwarten, dass sie kontinuierlich auf hohem Niveau spielen. Die bisher gezeigten Leistungen sind aber sehr hoch einzuschätzen, auch wenn sie nicht immer belohnt werden. Dass sie nach der Niederlage wieder so gefightet haben und sich selber belohnt haben, hat meinen größten Respekt."

Olympiasieger, Europameister und Titelverteidiger Schweden mit dem überragenden Skip Anette Norberg ist nach sieben Spielen als einzige Mannschaft noch ungeschlagen und hat die Halbfinalteilnahme daher ebenso fast sicher wie die USA (6:1). Dritter ist Gastgeber Kanada (5:2). Die nächsten deutschen Gegner sind Dänemark und die zehntplatzierten Schweizerinnen (2:5).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%