Curling WM
Deutsche Curler gewinnen gleich zweimal

Die deutschen Curler steuern bei der WM in Edmonton weiter auf Erfolgskurs. Die Auswahl des DCV setzte sich am zweiten Tag gegen Schottland (8:5) sowie Südkorea (7:5) durch und bleibt damit ungeschlagen.

Die deutschen Curler sind bei der Weltmeisterschaft im kanadischen Edmonton nach dem zweiten Tag noch unbesiegt. Das Team von Skip Andy Kapp aus Füssen bezwang zunächst Titelverteidiger Schottland 8:5 und anschließend Südkorea 7:5. Damit liegt die Mannschaft des Deutschen Curling-Verbandes (DCV) in der Tabelle gemeinsam mit Gastgeber Kanada mit drei Siegen vorn.

Hochzufrieden mit seinen Schützlingen war Coach Oliver Axnick: "Die Jungs sind von Anfang an konzentriert aufgetreten und haben in den entscheidenden Momenten keine Schwächen gezeigt." Der zweimalige Europameister Andy Kapp, der bei Olympia in Turin mit Platz acht noch hinter den Erwartungen geblieben war, hat damit Kurs auf seine fünfte WM-Medaille genommen. Der 39-Jährige war 1997 WM-Zweiter sowie 1994, 1995, und 2005 jeweils Dritter.

Ein gutes Abschneiden in Kanada wäre für den DCV auch mit Blick auf die Winterspiele 2010 in Vancouver wichtig. Die besten zehn Teams in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaften 2007, 2008 und 2009 qualifizieren sich für das nächste olympische Turnier.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%