Curling WM
Deutsches Curling-Team siegt gegen Finnland

Bei der WM in Moncton haben die deutschen Curler Finnland mit 8:4 bezwungen und liegen auf dem geteilten dritten Platz. Im nächsten Match trifft die Mannschaft auf China.

Die vom zweimaligen Europameister Andy Kapp angeführten deutschen Curler bleiben bei der Weltmeisterschaft im kanadischen Moncton auf Medaillenkurs. Das Füssener Team gewann 8:4 gegen Finnland und teilt sich vor den letzten vier Vorrunden-Duellen gegen China, Dänemark, Japan und Norwegen den dritten Platz mit Vize-Weltmeister Schottland sowie den USA, Frankreich und den Dänen. Deutschland hat 8:6 Punkte auf dem Konto, es führt Titelverteidiger Kanada (14:0) vor Norwegen (10:4).

Gegen Aufsteiger Finnland ging die Auswahl des Deutschen Curling-Verbandes (DCV) nach schwachem Start mit insgesamt vier gestohlenen Steinen im dritten und vierten End schnell mit 6:1 in Führung. Im weiteren Spielverlauf zeigte die Auswahl vom CC Füssen eine konzentrierte Leistung und kontrollierte das Spiel souverän.

"Das erste End haben wir verschlafen. Danach haben wir souverän gespielt und auch verdient gewonnen", sagte Bundestrainer Oliver Axnick. Zufrieden und zuversichtlich für den erhofften Einzug in die Play-offs zeigte sich auch Skip Kapp: "Langsam kommen wir ins Rollen. Im nächsten Spiel gegen die Chinesen müssen wir an die heutige Leistung anknüpfen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%