Dahlmeier im Biathlon: „Mit den Waffen einer Frau”

Dahlmeier im Biathlon
Erst Gold und Rekord, dann Schwächeanfall

  • 0

„Mit den Waffen einer Frau”

In unnachahmlicher Art hatte Dahlmeier im Biathlon-Klassiker einen erstaunlichen Rekord eingestellt. Saisonübergreifend hat sie ihre neunte WM-Medaille in Serie gewonnen, nach fünf Medaillen in Oslo. Nicht einmal Magdalena Neuner hatte das geschafft: Dreimal Gold und zweimal Silber 2011 in Sibirien waren die reichste Ausbeute der Rekord-Weltmeisterin, die aber nie bei einem Großereignis die 15 Kilometer gewinnen konnte.

„Ich habe den Film „Mit den Waffen einer Frau” gesehen, wo Magdalena dreimal Gold gewonnen hat. Das war unfassbar und ich habe gedacht, wie kann man so was nur schaffen. Jetzt stehe ich da mit drei Gold- und einer Silbermedaille”, sagte Dahlmeier: „Ich brauche wohl ein paar Tage, bis ich das realisiert habe.”

Ihre einmalige Mischung aus Fitness, mentaler Stärke und taktischer Flexibilität zeigte sie im Fernduell mit Koukalova in Vollendung. Nach dem einen Fehler gleich zu Beginn, wusste „ich, dass ich null schießen und auch läuferisch Vollgas geben muss, sonst habe ich keine Chance”.

Rekord-Weltmeisterin Neuner schwärmte bei ihrer WM-Stippvisite über den neuen deutschen Star: „Es ist einfach großartig, was die Laura macht. Vor allem die Art, wie sie es macht. Mit der Abgeklärtheit, der Coolness”, sagte die zwölfmalige Weltmeisterin. Dahlmeier, die nun fünf WM-Titel hat, kann den Titelrekord durchaus brechen.

In den beiden Lang-Rennen in diesem Winter war Dahlmeier bereits vorn. So ganz nebenbei hat sich die Weltcup-Spitzenreiterin in der Biathlon-Urdisziplin schon die kleine Kristallkugel gesichert. Bei der WM in Hochfilzen hat sie nun schon vier Medaillen in vier Rennen gewonnen. In der Damen-Staffel am Freitag (14.45 Uhr) und im Massenstart am Sonntag (11.30 Uhr) hat sie weitere Chancen.

Mit sechs Medaillen kehrten bislang nur die Norwegerin Tora Berger (2013) und die Französin Marie Dorin-Habert (2016) zurück. Berger brachte es damals auf neun WM-Medaillen in Serie, Laura Dahlmeier kann schon bald alleinige Rekordhalterin werden.

Internetseite Veranstalter

Biathlon Hochfilzen

Internetseite Hochfilzen

Twitter IBU

Twitter Deutscher Skiverband

Facebook DSV Biathlon

Facebook IBU

Ergebnisse

Seite 1:

Erst Gold und Rekord, dann Schwächeanfall

Seite 2:

„Mit den Waffen einer Frau”

Kommentare zu " Dahlmeier im Biathlon: Erst Gold und Rekord, dann Schwächeanfall"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%