Darts-WM in London Niederländer bricht Rekord im Pfeilewerfen

Mit souveränen Siegen haben sich Branchenprimus van Gerwen und Titelverteidiger Anderson ihr Ticket für das Finale bei der Darts-WM gesichert. Der Niederländer bricht dabei einen 15 Jahre alten Rekord.
Kommentieren
Der Weltranglistenerste steht zum dritten Mal im WM-Finale. Quelle: dpa
Michael van Gerwen

Der Weltranglistenerste steht zum dritten Mal im WM-Finale.

(Foto: dpa)

LondonDas Traumfinale bei der Darts-WM in London ist perfekt. Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen und Weltmeister Gary Anderson haben ihre Aufgaben im Halbfinale souverän gelöst und spielen nun am Montagabend ab 21.00 Uhr um den Weltmeistertitel im Alexandra Palace.

Der 27-jährige van Gerwen schlug seinen niederländischen Landsmann Raymond van Barneveld in einer hochklassigen Partie mit 6:2 und steht damit zum dritten Mal im WM-Finale. Zuvor hatte der Schotte Anderson Landsmann Peter Wright mit 6:3 besiegt und einen weiteren Schritt zu seinem dritten Weltmeistertitel in Serie gemacht.

Van Gerwen präsentierte sich bei seinem Erfolg gegen „Barney“ in Galaform und brach einen 15 Jahre alten Rekord: Mit 114,05 Punkten pro drei Pfeile verbesserte er die bisherige Bestmarke bei einer Weltmeisterschaft deutlich. Beinahe wäre „Mighty Mike“ gar ein 9-Darter gelungen.

Nach acht perfekten Darts verpasste er nur haarscharf die Doppel-12. „Das war besser als gut, was ich gemacht habe. Ich denke, das war eine phänomenale Performance von mir“, sagte ein euphorisierter van Gerwen nach der Partie.

Das ABC zur Darts-WM in London
Dart-WM
1 von 10

Im Londoner Alexandra Palace beginnt die Darts-WM. In den kommenden 19 Tagen treten die besten Pfeile-Werfer der Welt gegeneinander an, um ihren Weltmeister 2017 zu küren. Hier die Erklärung der wichtigsten Begriffe dieser Trend-Sportart.

(Quelle: dpa)

Ally Pally
2 von 10

A – wie Ally Pally: Spitzname für den Austragungsort im Londoner Norden. 2500 Zuschauer finden in dem Darts-Palast ihren Platz.

B – wie Bulls Eye: Der kleine rote Kreis in der Mitte der Scheibe. Trifft ein Spieler dieses Feld, bekommt er 50 Punkte. Umrahmt wird das Bulls Eye von Single Bull (grün, 25 Punkte).

C – wie Chase the Sun: Der Song, der im Ally Pally rauf und runter gespielt und von den Fans leidenschaftlich mitgegrölt wird. Die italienische Band „Planet Funk“ veröffentlichte den Hit im Jahr 2000.

Double Out
3 von 10

D – wie Double out: Die Spieler können einen Satz oder ein Leg nur mit einem Doppel-Feld beenden.

E – wie Exhibition: Ein Einlagematch, das neben der normalen Profitour absolviert wird. Vereine oder Kneipen können die Stars für eine Exhibition buchen.

F – wie Finish: Eine Restpunktzahl, die mit einer Aufnahme (drei Pfeile) ausgemacht werden kann. Das höchste Finish im Darts-Sport ist 170 (Triple-20, Triple-20, Bulls Eye).

Game On
4 von 10

G – wie Game on: Ausruf des Callers, um die Spieler für ein neues Leg an die Scheibe zu bitten.

H – wie High Finish: Darunter versteht man ein Finish über 100 Punkten, das mit maximal drei Darts ausgemacht werden kann.

I – wie International: Zwar wird der Sport von den Briten dominiert, doch mischen immer mehr andere Länder oben mit. Die Niederlande, Belgien, Österreich und Australien stellen Spieler in den Top 20.

Steffen Freund
5 von 10

J – wie Jahreswechsel: Das größte Event der Darts-Szene steigt traditionell um den Jahreswechsel. In der ersten Januar-Woche wird so auch schon der Weltmeister des gerade begonnenen Jahres gekürt.

K – wie Kostümierung: Für die Fans im Alexandra Palace ist neben dem Konsum von Unmengen Bier vor allem eines üblich: die Verkleidung. Ex-Fußballer Steffen Freund (Foto) präsentierte sich 2014 als Teletubby.

L – wie Leg: Die Bezeichnung für ein Spiel mit 501 Punkten. Wer die 501 zunächst auf null stellt, entscheidet das Leg für sich.

Perfektes Spiel
6 von 10

P – wie Perfektes Spiel: Um 501 Punkte auszumachen, werden mindestens neun Pfeile benötigt. Der Neun-Darter gilt als „das perfekte Spiel“. Es gibt 71 verschiedene Kombinationen, um von 501 auf 0 zu kommen. Dabei gilt: Achtmal Triple- und zum Auswerfen ein Doppel-Feld.

Q – wie Quoten: Seit Jahren verbucht der TV-Sender Sport1 beste Einschaltquoten mit der Darts-WM um den Jahreswechsel.

R – wie Robin Hood: Die Bezeichnung für einen Pfeil, der nicht in der Scheibe, sondern in einem anderen, schon in der Scheibe steckenden Pfeil landet.

Gary Anderson
7 von 10

S – wie Set: Der Gewinn eines Satzes. Bei der WM müssen drei Legs gewonnen werden, um einen Set für sich zu entscheiden. Gary Anderson war dabei im vergangenen Jahr besonders erfolgreich und holte sich den Titel.

T – wie Tops: Das höchste Feld der Dartsscheibe, die Doppel-20. Viele Spieler stellen sich 40 Punkte Rest, um auf Tops ausmachen zu können.

U – wie Underground: Wichtigstes Transportmittel für Fans. Weil die Sessions oft bis Mitternacht gehen und die Arena weit außerhalb des Stadtzentrums liegt, müssen Anhänger nachts oft auf Taxis umsteigen.

Für das Finale gegen Dauerrivale Anderson ist der Niederländer klar favorisiert. Eine überragende Saison mit 25 Titeln möchte van Gerwen nun mit der wichtigsten aller Trophäen krönen. Doch auch der aktuelle Champion zeigte sich im Halbfinale in blendender Verfassung.

"Die 180er sind wieder zu mir zurückgekommen. Ich bin einfach froh, dass ich wieder im Finale bin“, sagte der 46-jährige Anderson nach seinem vierten Finaleinzug. 15 Mal gelang ihm die perfekte Aufnahme im Duell mit dem extrovertierten Wright.

Beim Stande von 3:3-Sätzen warf der Champion 157 Punkte aus und sorgte damit für die Vorentscheidung gegen den in der Folge verunsicherten Wright. Insgesamt gelangen Anderson 15 Aufnahmen mit 180 Zählern. Nach seinen Siegen gegen Benito van de Pas (Niederlande) und Dave Chisnall (England) zeigte er die dritte starke Vorstellung in Serie.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Darts-WM in London - Niederländer bricht Rekord im Pfeilewerfen

0 Kommentare zu "Darts-WM in London: Niederländer bricht Rekord im Pfeilewerfen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%