sonstige Sportarten
Davenport offiziell zurück auf dem Tennis-Thron

Lindsay Davenport steht seit Montag wieder offiziell auf Rang eins der Tennis-Weltrangliste. Die US-Amerikanerin verdrängte nach nur einer Woche die Russin Maria Scharapowa vom Thron. Bei den Herren führt Roger Federer.

Nur eine Woche hat es gedauert, bis Lindsay Davenport sich zurück an die Spitze der Tennis-Weltrangliste gekämpft hat. Die Wimbledon-Finalistin aus den USA löste Maria Scharapowa ab. Während Scharapowa, die als erste Russin überhaupt die Nummer eins erobert hatte, in der vergangenen Woche pausierte, gewann Davenport mit einem 6:4, 6:4-Erfolg über die Weltranglistendritte Amelie Mauresmo aus Frankreich das WTA-Turnier in New Haven und sicherte sich den 48. Einzeltitel ihrer Karriere.

Bei den laufenden US Open in New York ist Scharapowa aber noch vor Davenport an Nummer eins gesetzt. Dort ist auch Anna-Lena Grönefeld als Nr. 31 erstmals in der Setzliste bei einem Grand Slam vertreten. In der Weltrangliste verbesserte sich die Nordhornerin als beste Deutsche um einen Rang auf den 31. Platz.

Haas bei den Herren bester Deutscher

Bei den Herren bleibt Wimbledonsieger Roger Federer aus der Schweiz in Entry List und Champions Race die unangefochtene Nummer eins. In beiden Wertungen folgen auf den nächsten Rängen French-Open-Champion Rafael Nadal (Spanien), der US-Amerikaner Andy Roddick und Lleyton Hewitt aus Australien. Bester Deutscher in der alten Weltrangliste Entry List ist der gebürtige Hamburger Tommy Haas auf Position 31.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%