sonstige Sportarten
Davenport von Chinesin gefordert

Mehr Arbeit als erwartet steckte in der Erstrundenaufgabe der US Open für die Weltranglistenerste Lindsay Davenport. Die US-Amerikanerin mühte sich gegen die Chinesin Li Na zu einem 6:4, 6:4-Erfolg.

Mit einem hart umkämpften 6:4, 6:4 über die Chinesin Li Na hat die an Nummer zwei gesetzte US-Amerikanerin Lindsay Davenport Runde zwei der US Open in Flushing Meadows erreicht. Erst der vierte Matchball der Weltranglistenersten war erfolgreich. "Du willst natürlich immer so schnell wie möglich das Match beenden, aber ich muss sagen, dass sie einige großartige Bälle gespielt hat. Die letzten Spiele waren wirklich eng", zeigte sich Davenport erleichtert.

Die Schweizerin Patty Schnyder (Nr. 11) machte es der Mitfavoritin nach, hatte allerdings gegen Routinier Conchita Martinez aus Spanien harten Widerstand zu brechen, ehe der 4:6, 6:4, 6:2-Sieg feststand. Dagegen hatte Mary Pierce (Frankreich/Nr. 12) mit der Italienerin Mara Santangelo beim 6:2, 6:4 kaum Schwierigkeiten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%