DEB-Auswahl spielt am Stadtrand
Industrieller Vorort verdrängt Metropole

Weil die Organisatoren der 71. Eishockey-Weltmeisterschaften Einnahmeverluste durch geringe Zuschauerzahlen befürchteten, musste die Metropole St. Petersburg als Austragungsort einem industriellen Vorort Moskaus weichen.

HB MOSKAU. Nach dem Aus für St. Petersburg findet auch die Eishockey-Weltmeisterschaft 2007 praktisch wieder an einem Ort statt. Da Finnland gemeinsam mit Russland in einer Gruppe in Moskau spielt, wurden in St. Petersburg - wo 2000 die WM stattfand - Verluste durch geringere Zuschauerzahlen aus Finnland befürchtet. Zudem entfällt nun der Reise-Stress für die Mannschaften.

Längere, unbequeme Wege gibt es dennoch, auch für das deutsche Team. Neben der nagelneuen, 14 000 Zuschauer fassenden Chodynka-Arena im Nordwesten der russischen Hauptstadt ist Mytischtschi am nordöstlichen Stadtrand zweiter Austragungsort. Dort muss die DEB- Auswahl antreten.

In der Industriestadt mit mehr als 160 000 Einwohnern, wo unter anderem Metrozüge für die berühmte Moskauer U-Bahn gebaut werden, entstand 2006 die Mytischtschi-Arena. Bei Eishockey-Spielen bietet die Halle 7000 Zuschauern Platz, der heimische Club ist das eigens neu angesiedelte Chimik Mytischtschi aus der Region Moskau. Größte Eishockey-Halle in Russland ist seit kurzem die Chodynka- Arena, in der eine deutsche Sportmannschaft bereits Geschichte geschrieben hat. Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen gewannen dort vor wenigen Wochen sensationell die Champions League. Vom Viertelfinale an finden alle WM-Spiele in dieser Halle statt. Ihren Namen verdankt sie dem nahe gelegenen Chodynka-Feld am gleichnamigen kleinen Fluss. Dort schrieben Flugpioniere einst russische Luftfahrt-Geschichte, später wurde das Areal als Flughafen genutzt. Allerdings ereignete sich dort auch eine Katastrophe: Bei der Krönung von Zar Nikolaus II. gab es 1896 eine Massenpanik mit mehr als 1000 Todesopfern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%