sonstige Sportarten
DEB-Führung künftig wohl mit Berater Zach

Ex-Coach Hans Zach wird möglicherweise künftig als Berater der Eishockey-Nationalmannschaft zur Verfügung stehen. "Er hat sicherlich interessante Erfahrungen gesammelt", so Co-Trainer Krupp.

Der ehemalige Bundestrainer Hans Zach wird möglicherweise künftig der Führungsspitze der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft mit seiner geballten Erfahrung zur Seite stehen und sich in beratender Weise in die Arbeit einbringen können. Das jedenfalls hält die DEB-Führung für durchaus möglich. Der neue Assistenztrainer Uwe Krupp sagte im Hinblick auf die B-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr: "Hans Zach musste die Mannschaft vor Jahren auch aus der B-Gruppe führen. Er hat sicherlich interessante Erfahrungen gesammelt."

Auch Cheftrainer Greg Poss schließt eine Annäherung an Zach nicht aus. "Grundsätzlich wollen wir mit jedem Trainer aus der DEL zusammenarbeiten und werden uns keiner Quelle verschließen", sagte Poss. Zach hatte die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) bei der Weltmeisterschaft 2004 in Tschechien trainiert und war danach zurückgetreten.

Der Vereinstrainer der Kölner Haie hatte während der vergangenen Weltmeisterschaft die Arbeit von Greg Poss kritisiert. Die DEB-Auswahl war unter dem US-Amerikaner überraschend in die B-Gruppe abgestiegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%