Debakel gegen Österreich: Eishockey-Nationalteam verpasst Olympia-Qualifikation

Debakel gegen Österreich
Eishockey-Nationalteam verpasst Olympia-Qualifikation

Erstmals seit 65 Jahren hat das deutsche Eishockey-Nationalteam die Qualifikation für Olympia verpasst. Grund dafür war ausgerechnet ein Debakel gegen Österreich. Coach Cortina soll aber weitermachen.
  • 0

Bietigheim-BissingenDEB-Generalsekretär Franz Reindl stammelte immer wieder von einem „Drama“ und für den Siegtorschützen Patrick Reimer war es die „größte Enttäuschung“ seiner Karriere. Trotz eines 3:2-Siegs nach Verlängerung (1:0, 0:1, 1:1) gegen Österreich im entscheidenden Qualifikationsspiel konnte das Nationalteam ein historisches Olympia-Debakel für das deutsche Eishockey nicht verhindern. Erstmals seit 1948 finden kommendes Jahr Olympische Winterspiele ohne die deutschen Männer statt. Für die 17. Olympia-Teilnahme in Serie wäre in Bietigheim-Bissingen ein Sieg nach 60 Minuten nötig gewesen.

„Es ist hart, das zu akzeptieren. Es sah heute die ganze Zeit so aus, als würden wir es schaffen. Am Ende stehen wir aber dennoch mit leeren Händen da“, sagte Bundestrainer Pat Cortina. Er ist zwar der erste deutsche Nationalcoach, der ein Scheitern in einer Qualifikation zu verantworten hat, soll jedoch im Amt bleiben.

„Ja, jetzt spielen wir erstmal die WM im Mai“, sagte der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), Uwe Harnos, auf die Frage, ob man mit Cortina weiter arbeiten wolle. „Ja, natürlich“, bestätigte auch Reindl. Erst im vergangenen Jahr hatte die DEB-Spitze Cortina für drei Jahre als Trainer und Sportdirektor ausgestattet.

Nur wenige Monate später liegt das deutsche Eishockey am Boden. Bei der bislang letzten Nichtteilnahme bei Olympia vor 65 Jahren war Deutschland gar nicht erst angetreten. Diesmal in der Qualifikation nutzte selbst der Heimvorteil in einer verhältnismäßig einfachen Gruppe gegen WM-A-Gruppenaufsteiger Österreich und die international unterklassigen Italiener (1:2 nach Verlängerung) und Niederländer (5:1) am Ende nichts. Stattdessen fährt Österreich trotz der Niederlage zum Abschluss 2014 nach Sotschi, weil die Nachbarrepublik in der Endabrechnung einen Punkt mehr sammelte.

Seite 1:

Eishockey-Nationalteam verpasst Olympia-Qualifikation

Seite 2:

„Wir hatten genug Möglichkeiten“

Kommentare zu " Debakel gegen Österreich: Eishockey-Nationalteam verpasst Olympia-Qualifikation"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%