Der Kasache liebäugelt mit Discovery-Channel
Winokurows Tanz auf dem Drahtseil

Die erste Woche ist für Alexander Winokurow bestens gelaufen. Und so hält der Kasache in Diensten des T-Mobile-Teams dem erklärten Ziel seines Kapitäns Jan Ullrich zum Trotz mit seinen Ambitionen auf den Tour-Sieg in diesem Jahr auch nicht hinter dem Berg. Zusätzlich pikant wird die Situation dadurch, dass der 31-Jährige die Wechselspekulationen um seine Person weiter schürt.

HB GRENOBLE. Winokurow kündigte an, sich direkt nach der Tour de France zu entscheiden, für welches Radsport-Team er in Zukunft fährt. "Ich möchte die Ankunft auf den Champs Elysées am 24. Juli abwarten. Die einzige Equipe, für die es sich lohnen würde, T-Mobile zu verlassen, wäre Discovery Channel. Die folgenden zwei, drei Jahre, die mir noch bleiben, werde ich mich ausschließlich auf die Tour de France konzentrieren", sagte der Olympia-Dritte von Sydney am Montag in einem Interview der französischen Sportzeitung "L'Èquipe".

Mit seinen Ambitionen, die Tour in diesem Jahr gewinnen zu wollen, hielt Winokurow, im Moment Fünfter der Gesamtwertung 1:02 Minuten hinter Titelverteidiger Lance Armstrong, nicht hinter dem Berg. "Die Absprachen im Team sind klar: Die Mannschaft wird für denjenigen arbeiten, der am stärksten ist. Nach meinem dritten Platz 2003 war mir klar, dass ich eines Tages auch noch zwei Plätze auf dem Podium höher klettern kann. In diesem Jahr ist es möglich." Konflikte mit seinem Team-Kapitän Jan Ullrich befürchtet Winokurow nicht. Er glaubt, "dass unsere Freundschaft stärker als alles andere ist".

» Foto-Tour: die Frankreich-Rundfahrt in Bildern

Der 31-jährige Kasache, als Allrounder mit vielen Fähigkeiten geschätzt und vom Frühjahr bis Herbst für Top-Leistungen gut, ist seit 2000 im T-Mobile-Team angestellt. Sein Vertrag läuft Ende des Jahres aus, so dass er theoretisch von 2006 an bei Discovery-Channel die Nachfolge Armstrongs antreten kann. Der Rekordsieger aus Texas beendet seine Karriere nach der Tour. In diesem Jahr gewann Winokurow den Frühjahrs-Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich und die Mont Ventoux-Etappe der Dauphiné-Rundfahrt, auf der er Armstrong besiegte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%