Der Talentschgmiede von Ajax Amsterdam entsprungen
Der Pokalmatador

Clarence Seedorf vom AC Mailand will heute gegen den FC Liverpool zum vierten Mal die Champions League gewinnen.

MAILAND. Wenn die Mannschaft von AC Mailand einen Klassensprecher bräuchte, Clarence Seedorf wäre der geeignete Kandidat. Seedorf bewahrt auch in verbalen Auseinandersetzungen die Fassung, und manchmal gelingt ihm dabei auch ein zielsicherer Konter. Sein Klub stellt ihn daher auch gerne vor die Journalisten, weil er weiß, dass er sich auf den in Surinam geborenen Niederländer verlassen kann. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler verfügt jedenfalls über einige Eigenschaften eines PR-Profis. Das hat er fast allen seiner Mannschaftskollegen voraus. Andrej Schewtschenko beispielsweise redet nur, wenn er Tore geschossen hat, so machen es auch die anderen Spieler von Milan. Seedorf hingegen stellt sich auch dann den Fragen, wenn es eine Niederlage zu kommentieren gibt oder einfach eine Prognose gestellt werden soll.

An diesem Mittwoch, nach dem Champions-League-Finale in Istanbul gegen den FC Liverpool (20.45 Uhr, live bei Sat1 und Premiere), könnte Clarence Seedorf einmal ganz in eigener Sache reden. Bisher hat noch kein Fußballspieler vier Mal die Champions League gewonnen. Er könnte der erste sein. Obwohl Seedorf erst 29 ist, blickt er schon auf eine 13 Jahre lange Profilaufbahn zurück. In der Talentschmiede von Ajax Amsterdam wurde der bullige Seedorf in jungen Jahren entdeckt. Mit 16 debütierte er in der niederländischen Ehrendivision und galt fortan zusammen mit Patrick Kluivert als größtes Talent seines Landes.

Es ist bei diesem steilen Aufstieg kein Wunder, dass er schon mit 19 Jahren zum ersten Mal die Champions League gewann - ausgerechnet gegen den AC Mailand. Im selben Jahr wechselte er von Amsterdam nach Italien, zu Sampdoria Genua. Der ebenfalls aus Surinam stammende Ruud Gullit hatte ihn zum ligurischen Erstligaklub vermittelt. Doch in Genua blieb Seedorf nur eine Saison. Dann engagierte ihn Real Madrid, wo er dreieinhalb Jahre spielte und 1998 zum zweiten Mal die Champions League gewann.

Seite 1:

Der Pokalmatador

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%