sonstige Sportarten
Deutsche Golf-Profis in Irland weit abgeschlagen

Die deutschen Golf-Profis Marcel Siem und Sven Strüver haben bei den European Open in Irland keinerlei Einfluss auf den Sieg des Engländers Kenneth Ferrie nehmen können. Siem wurde am Ende 46., Strüver sogar nur 56.

Die deutschen Golf-Profis Marcel Siem (Ratingen) und Sven Strüver (Hamburg) haben bei den mit 3,5 Mill. Euro dotierten European Open in Straffan/Irland Lehrgeld zahlen müssen. Siem kam mit insgesamt 297 (70+75+77+75) Schlägen in der Endabrechnung beim Sieg des Engländers Kenneth Ferrie (285 Schläge/75+70+70+70) auf Platz 46, Strüver nach einer 80er-Runde auf dem Par-72-Kurs mit 300 (71+74+75+80) Schlägen sogar nur auf Rang 56.

Björn flatterten am Ende die Nerven

Ein Fiasko erlebte am letzten Tag der Däne Thomas Björn, der nach drei Runden als Führender noch vier Schläge Vorsprung auf seine Verfolger hatte. Der Schwede spielte eine 86er-Runde - darunter an Loch 17 eine Elf - und stürzte mit 294 (70+69+69+86) Schlägen auf den 33. Platz ab.

Hinter dem siegreichen Ferrie belegten mit jeweils zwei Schlägen Rückstand die Briten Colin Montgomerie (73+75+70+69) und Graeme Storm (69+71+74+73) gemeinsam den zweiten Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%