sonstige Sportarten
Deutsche Hockey-Herren mit versöhnlichem Abschluss

Beim Vier-Nationen-Turnier in Hamburg belegten die deutschen Hockey-Herren nach einem 2:2-Remis gegen die Niederlande den dritten Platz. Das deutsche Team befindet sich zurzeit im Generationsumbruch.

Immerhin einen Achtungserfolg landeten die deutschen Hockey-Herren im letzten Spiel des Vier-Nationen-Turniers in Hamburg mit dem 2:2 (1:0) gegen die Niederlande. Damit belegt das deutsche Team den dritten Platz hinter den "Oranjes und Australien.

Die Hamburger Philipp Witte (19.) und Carlos Nevado-Gonzalez (60.) brachten vor rund 1 800 Zuschauern bei teilweise strömendem Regen das junge deutsche Team zweimal überraschend in Führung. Rob Reckers (51.) und Roderick Weusthof (66.) konnten jeweils ausgleichen und damit den Turniersieg für die Niederlande sicherstellen.

Olympiasieger Australien, der am Samstag mit 6:0 (2:0) gegen das neu zusammengesetzte deutsche Team gewann, setzte sich am Sonntag mit 4:3 (2:0) gegen Rekordweltmeister Pakistan durch. Deutschland hatte die Asiaten am Freitag mit 3:1 bezwungen und damit bereits die Vorgabe von Bundestrainer Bernhard Peters erfüllt, der seinem mit zahlreichen unerfahrenen Perspektivspielern angetretenen Team keine Chance auf den Turniersieg gegen Weltklassegegner zugetraut hatte.

Wolkenbruch begünstigt Deutschland

Mit Beginn der abschließenden Partie ging über der Hansestadt ein Wolkenbruch nieder, der den Kunstrasenplatz unter Wasser setzte. Das Spiel musste deshalb nach fünf Minuten für kurze Zeit unterbrochen werden. Als es weiterging, kamen die deutschen Spieler mit den teilweise irregulären Bedingungen besser zurecht und gingen verdient in Führung.

Deutschland spielte aggressiver, die Niederländer konnten ihre technische Überlegenheit angesichts der Verhältnisse nicht ausspielen. Erst in der zweiten Hälfte schnürten die Gäste die Deutschen teilweise in ihrer Hälfte ein und kamen verdient zum Punktgewinn.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%