sonstige Sportarten
Deutsche Hockeyherren verlieren gegen Spanien

Zehn Tage vor der EM in Leipzig mussten die deutschen Hockeyherren beim Turnier in Amsterdam eine herbe Niederlage einstecken. Gegen Spanien unterlag das Team von Trainer Bernhard Peters klar mit 1:4 (0:0).

Beim Turnier in Amsterdam gab es für die deutschen Hockeyherren zehn Tage vor der EM in Leipzig eine schmerzhafte Niederlage. Das Team von Trainer Bernhard Peters verlor gegen Spanien überraschend hoch mit 1:4 (0:0) und kann nun noch maximal Platz drei erreichen.

Gestartet war die Auswahl des deutschen Hockey-Bundes (DHB) mit einem 2:1 gegen Rekord-Olympiasieger Indien, letzter Gruppengegner am Freitag (17.00 Uhr) ist Rekord-Weltmeister Pakistan.

Peters: "Niederlage war völlig unnötig"

"Diese Niederlage war völlig unnötig. Eine Riesendummheit und individuelle Fehler in der Innenverteidigung haben uns diese Pleite eingebracht", schimpfte Peters, dessen Team in der 48. Minute durch ein Tor des Mülheimers Nico Sonnenschein in Führung gegangen war.

Ein Doppelschlag der Spanier durch Treffer von Victor Soja (54.) und Santiago Freixa (55.) ließ das Spiel kippen. In der Schlussphase trafen noch Eduard Tubau (67.) und Albert Sala (70.) für die Iberer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%