sonstige Sportarten
Deutsche starten gut in Shorttrack-Weltcup

Zu Beginn der Shorttrack-Saison haben die deutschen Starter im chinesischen Hanzhou gute Weltcup-Resultate im Mehrkampf erreicht. Christin Priebst wurde Neunte, ihr Klubkamerad Tyson Heung landete auf Platz zehn.

Den deutschen Startern ist ein guter Auftakt in die Shorttrack-Saison in Hanzhou (China) gelungen. Christin Priebst aus Dresden lief auf Platz neun, ihr Vereinskamerad Tyson Heung wurde Zehnter im Mehrkampf. Am Schlusstag verzeichnete Yvonne Kunze (Dresden) in ihrem ersten Einzelstart seit März zudem ein gelungenes Comeback nach ihrer Fußverletzung.

Klein stürzte im Staffel-Vorlauf

Kunze erreichte das Viertelfinale und belegte Rang 16. Dagegen bangt Cheftrainer Jürgen Dennhardt um Aika Klein (Rostock). Die zuletzt stärkste deutsche Läuferin zog sich bei einem Sturz im Staffel-Vorlauf eine Fußverletzung zu und fällt voraussichtlich zumindest für den kommenden Weltcup in Südkorea aus.

Die chinesischen Gastgeber überragten in Hanzhou mit sieben von zwölf möglichen Siegen. Vier Siege gingen an Südkorea, nur 1500m-Sieger Apolo Anton Ohno (USA) konnte in die asiatische Phalanx eindringen.

Meng mit Weltrekord über 1000m

Gefeierte Heldin war Wang Meng, die nicht nur die 500m, 1 000 m, 1500m, den Mehrkampf und das Staffelfinale gewann, sondern mit 1:30,172 Minuten für einen Weltrekord über 1000m sorgte. Sie blieb mehr als drei Zehntelsekunden unter der Bestmarke der Südkoreanerin Byun Chun-Sa vom im Januar 2003 in Budapest. Den Mehrkampf der Herren entschied Weltmeister Ahn Hyun-Soo (Südkorea) für sich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%