sonstige Sportarten
Deutsche Teams verspielen Final-Einzug

Das Finale der Beachvolleyball-WM in Berlin findet ohne deutsche Beteiligung statt. Julius Brink/Kjell Schneider sowie Thorsten Schoen/Marvin Polte schieden im Halbfinale aus und spielen nun um Bronze gegeneinander.

Die Chance auf ein Finale mit deutscher Beteiligung hat sich zerschlagen. Julius Brink und Kjell Schneider (Leverkusen/Kiel) haben das Endspiel der Beachvolleyball-WM in Berlin verpasst. Das Überraschungsduo unterlag im Halbfinale vor 8 000 Zuschauern den Schweizern Sascha Heyer/Paul Laciga mit 1:2 (16:21, 21:19, 13:15).

Hobbyspieler Thorsten Schoen (Schüttorf) hat mit seinem Partner Marvin Polte ebenfalls den Final-Einzug verpasst. Das entkräftete Sensationsteam verlor vor 8 000 Fans erwartungsgemäß 0:2 (18:21, 14:21) gegen die an zwei gesetzten Brasilianer Marcio Araujo/Jesus Magalhaes.

Schoen und Polte spielen damit gegen Brink/Schneider um Bronze und damit um die erste deutsche WM-Medaille der Geschichte.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%